Redakteure der Film Übersetzung:
Georgina Madison, Kerstin & Stephan Voigt, Thomas Winger, united-creatures.com

Website-Übersetzer:
Kerstin & Stephan Voigt

Supervisor der deutschen Website:
Sarina Farb

Engel:

AG, DR, John Lyon Paul & Katy Gottschalk, Alice Baker, Pam Page, Kevin & Ramona Smith, Lisa Lefebvre, Lidia & Randall Belknap, Erich Mahnke, Michael & Amy Porteus, Patty Mark, Philip Wollen

Carol & Ted Barnett, Christian Becker, Giorgio Bertoni, Carolyn Bills, Patti Breitman, Jan Cejka, James Corcoran & Rae Sikora, Ann Creech, Kim Frost, Lowell Garner, Douglas H. Ginsburg, Lee Hall, Louisa Hart, JWF Holliday, Eva & Jenny Ma, Pamela Jay, Cameron Lane, Jean Lowe & Kim MacConnel, Ronald & Christine Main, Oswald Family Foundation, Mark Sabel & Mary Helmer, Alan & Terri Scheller-Wolf, Monica Towle, Michael Tucker, A Well Fed World, Thomas Winger, Gypsy Wulff, und die Familien von Butcher, Creech, Hills, Lloyd & Stein

In liebevoller Erinnerung an:
Malcolm Lloyd, Stuart Stein, Richard Belsher, Steven Bruce Farmer, Tony Levin

Design der Original-Website:
Eric Huang


Tribe of Heart awards

Tribe of Heart Filme
Reich des Friedens - Der Weg nach Hause
Der Zeuge - Eine Tribe of Heart Dokumentation
Einführung Holistische Gewaltlosigkeit
Liebe übersteigt die Angst - Inspirierende Geschichte hinter dem Reich des Friedens
Kann ein Sinneswandel die Welt ändern?
Vater Frank Manns erwachendes Mitgefühl für Tiere
Mutter Henne und Baby Küken - berührende Szene aus dem Tierfilm Reich des Friedens
More videos in English
The Artist as Activist
All the Difference in the World
Marching to a Different Drummer

©2017 Tribe of Heart, Ltd.

Tribe of Heart
DEUTSCH /​ ENGLISH /​ ESPAÑOL /​ FRANÇAIS /​ PORTUGUÊS /​ 
 
Mach dich auf den Weg. Fünf Farmer, eine Tierschutzbeamtin, ein Tierretter und eine Kuh namens Snickers werden dich zum Lachen und zum Weinen bringen, dein Bewußtsein verändern, deine Vorstellungen über Nutztiere und ihre Haltung hinterfragen. Öffne deine Augen. Hör auf dein Herz.

Teilen 
Folgen     
"
Kommende Veranstaltungen

  Aberdeen Vegan Festival
  
May 28 Aberdeen, Scotland, UNITED KINGDOM
Peaceable Kingdom: The Journey Home
Aberdeen Vegan Festival


Peaceable Kingdom: The Journey Home
FOL (Fédération des Oeuvres Laïques)


Die jüngsten Ereignisse

Peaceable Kingdom: The Journey Home
Bandeiras Platz


Peaceable Kingdom - The Journey Home
UPF Campus Poblenou


  Screening & Vegan-Abendessen
Mar 18 Barcelona SPAIN
Peaceable Kingdom: The Journey Home
La cinetika


  Talk & Screening
  Von Lamb Chops zu Lentils: The Evolution of Conscience
Mar 11 Dundee, Scotland UNITED KINGDOM
Peaceable Kingdom: The Journey Home
Dalhousie Building, University of Dundee


  Vegan Dinner & Talk von TOH Mitbegründer
  Die Einführung Holistic Nonviolence - mit James LaVeck
Feb 19 Rochester, New York USA
Es klingelt wie eine Glocke - Einführung in das Path of Holistic Nonviolence
Brighton Town Park Lodge


Peaceable Kingdom: The Journey Home
Casal Entitats Mas Guinardó


Peaceable Kingdom: The Journey Home
Uni Bar USQ


Peaceable Kingdom: The Journey Home
Centro Civico Entreparques


Peaceable Kingdom: The Journey Home
Haupt San Francisco Public Library, Koret Auditorium, Lower Level


  VegFest 2 - vegan Festival
  
May 8 Bratislava, SLOVAKIA
Peaceable Kingdom: The Journey Home
Fuga


  Empatia der Vegan Week 2016
  
Apr 27 Warsaw, POLAND
Peaceable Kingdom: The Journey Home
Center Łowicka, ul. Łowicka 21


        Neuigkeiten

Tribe of Heart Filme erreicht jetzt fast 100 Ländern!

Ein neuer Weg für ein neues Jahr

Tribe of Heart startet globales Tribal Cinema

Globale Tribal Erfolgsgeschichte in Slowenien

Tribe of Heart Filme befähigen brasilianische Künstler und Aktivisten

Tier Advocacy Durchbruch in Vietnam

NYC Priest fordert Mitgefühl und Gerechtigkeit für unsere Artgenossen

In eingehenden PBS Interview mit Tribe of Heart Filmemacher Jenny Stein und James LaVeck

Peaceable Kingdom gewinnt Best Documentary Award von Peace On Earth Film Fest (Video Highlights)

Transformation in Tucson - Eine Hand voll motivierte Aktivisten schlagen einen Homerun

Die Förderung der Menschheit auf dem Bauernhof (Zeitungsartikel)

Dr. Don Radio Show Interview mit Filmemacher über die Entstehung von Peaceable Kingdom die Journey Home

Broadcast-Premiere von Peaceable Kingdom auf Detroit PBS und erreicht Michigan und Kanada

Tribe of HeartDer Gedanke
dass der Sinneswandel eines Einzelnen die Welt verändern kann

Preisgekrönte Filme
die das Bewusstsein und Mitgefühl erwecken durch ein Vertiefen unseres gemeinsamen Verständnisses der Vernetzung allen Lebens.

Eine gemeinnützige Organisation
die fürsorgliche Individuen überall befähigt für soziale Gerechtigkeit zu arbeiten und Beauftragte für einen friedvollen Wandel zu werden

Eine globale Gemeinschaft
von Menschen jeglichen Alters und Hintergrund, die bestrebt sind die Beziehungen untereinander und zu den mit uns lebenden Wesen zu transformieren, basierend auf Güte, Respekt und holistischer Gewaltlosigkeit.

Eine Vision
von einer Welt frei von Gewalt und voller Schönheit.

Inspiriert durch die Worte und Taten der frühen Verfechter für soziale Gerechtigkeit kreieren wir Dokumentarfilme, aufklärerische Webseiten, Abhandlungen, die zum kritischen Denken anregen, Lern-Präsentationen und Programme für Basisorganisationen, die versteckte Ungerechtigkeiten aufdecken, Mitgefühl erwecken, zur individuellen Wandlung befähigen und zu gewaltfreiem Widerstand gegen Unterdrückung und gesellschaftlich akzeptierte Gewalt bestärken.

Unsere Filmakteure und Künstlerkollegen geben den Antrieb zu unserem kreativen Prozess, währenddessen eine internationale Gemeinschaft von Aktivisten, Übersetzern, Pädagogen, Unterstützern und Freiwilligen unsere Programme zum Leben erweckt, eine wachsende Welle der Veränderung erzeugend.Tribe of Heart team

Durch diese gemeinsamen Anstrengungen und in unserem eigenen persönlichem Leben bemühen wir uns, eine ermutigende Ethik der Zuwendung, des Respekts und der holistischen Gewaltlosigkeit zu entwickeln und auszubauen, die unsere Beziehungen mit anderen Menschen, unseren tierischen Gefährten und der natürlichen Welt leitet.

Wir laden dich ein, dich unserer Suche anzuschließen, jeden Menschen, der das Privileg hat selbstbestimmt zu leben, zu inspirieren mitzuhelfen, die Voraussetzungen für Frieden, Glück und Gerechtigkeit zu schaffen für diejenigen, deren Selbstbestimmungsrechte weggenommen wurden.

Das Tribe of Heart Team

Jenny Stein and James LaVeckIm Jahr 2000 wurden Soziale-Gerechtigkeits-Künstler Jenny Stein und James LaVeck durch den einfachen, jedoch mächtigen Gedanken, dass der Sinneswandel eines Einzelnen die Welt ändern kann, inspiriert. Zusammen gründeten sie die gemeinnützige Organisation Tribe of Heart.

Tribe of Heart film festival screeningTribe of Hearts Dokumentarfilme, die auf Themen wie Gewaltlosigkeit, Zivilcourage und persönliche Veränderung fokussieren, wurden zu 80 Filmfestivals in der ganzen Welt gezeigt, haben 18 Auszeichnungen erhalten, inklusive 5 für Bester Festivalfilm und 12 für Bester Dokumentarfilm.

Jenny Stein and James LaVeck

Tribe of Heart - Aufführungen beinhalten oft detaillierte Dialoge mit Teilen des Publikums über Ethik, Gewissenshandlungen und Bewegungen für soziale Gerechtigkeit. Die beiden häufigsten Antworten, die die Filmemacher erhalten, sind, dass die Erfahrung des Zuschauers " lebensverändernd" war und dass "jeder den Film unbedingt ansehen sollte". Teilweise angetrieben durch eine Basisbewegung inspirierter Publikumsmitglieder, wurden Tribe of Heart Filme weit verbreitet im öffentlichen Fernsehen Nordamerikas gezeigt, in Europa ausgestrahlt, auf hunderten von Bürgen organisierten Premieren und öffentlichen Aufführungen gezeigt und in 12 Sprachen übersetzt, denen bald mehr folgen werden.

Tribe of Hearts neuester Film, VERMÄCHTNIS, ist jetzt in der Nachbearbeitungsphase.

James LaVeckDirektorin Jenny Stein und Produzent James LaVeck, kreative Partner für mehr als 25 Jahre, sind am meisten bekannt durch ihre Dokumentarspielfilme REICH DES FRIEDENS: DER WEG NACH HAUSE und DER ZEUGE.

Ausserdem haben sie zusammen HumaneMyth.org gegründet, eine online Quelle mit Bildungsmaterial, die den Mythos der "humanen" Tierverarbeitungsindustrie aufdeckt und die Bestrebungen dieser enttarnt, die Öffentlichkeit zu verwirren und sich in der Tierschutzbewegung Einfluss zu verschaffen. Sie haben auch über Jahre eine öffentliche Bildungs- und Rechtskampagne geleitet zur Gegenwehr des Massenabtötens von vorstädtischem Rehwild in ihrer Gemeinde.

James und Jenny wurden vier nationale Ehrungen zuerkannt für ihren Aktivismus, inklusive zwei Auszeichnungen für ihr Lebenswerk. Ihre Arbeit wird auch von der United Teacher's Federation (Vereinte Lehrerföderation) und der California Teachers Association ( Kalifornischer Lehrerverband) unterstützt und regelmäßig verwendet von Hochschulprofessoren für Kurse wie Ethik, Jura, Philosophie und Literatur.

Jenny Stein

Sie entwickeln und lehren im Moment Holistische Gewaltlosigkeit, einen neuen Weg zur persönlichen Veränderung und gesellschaftlichen Evolution, der sie zur neuen Spielfilmdokumentation VERMÄCHTNIS inspiriert hat.

Jenny und James haben beide ihr Studium am Cornell University's College of Arts and Sciences (Cornell Universität für Kunst und Wissenschaft) mit Ehren abgeschlossen. Jenny hat ausserdem einen Masterabschluss in Kunstwissenschaften der UCLA School of Theatre, Film & Television (UCLA Schule für Theater, Film & Fernsehen). James hat den schwarzen Gürtel in Tae Kwon Do. Sie leben in Ithaca, New York.

Erfahre mehr
Liebe ist größer als Angst
Aus der Reihe tanzen

Tribe of Heart
PO Box 149
Ithaca, NY 14851
US

Email: mail@tribeofheart.org
Telefon: (+1) 607.275.0806

Deine Spende wird es uns ermöglichen neue Filme zu produzieren, mehr Menschen zu erreichen, unsere Lehre der holistischen Gewaltlosigkeit zu vertiefen und unsere Botschaft in weiteren Sprachen und Kulturen zu verbreiten. Die Unterstützung der Öffentlichkeit ist maßgebend für unsere Fähigkeit gemeinnützige, lebensverändernde Projekte für soziale Gerechtigkeit bereitzustellen, die Alltagsmenschen die Macht geben Teil einer kreativen Welle der Veränderung zu werden. Mach mit!

   Donation Dog

Schritt 1: Wähle deine Währung 

Schritt 2: Wähle deinen Spendenbetrag


 Anderer Betrag:

Schritt 3: Formular senden und Zahlungsinstruktionen folgen

Tribe of Heart, PO Box 149, Ithaca, NY 14851 USA. Tribe of Heart ist eine registrierte IRS 501(c)(3) Wohltätigkeitsorganisation. Innerhalb der USA sind deine Spenden komplett von der Steuer absetzbar.

  
  

  

Schritt 1: Wähle deine Währung 

Schritt 2: Trage deinen monatlichen Spendenbetrag ein

Schritt 3: Wähle die Anzahl der monatlichen Spenden aus (inklusive dieses Monats)*
3 6 12 24 Laufend, monatlich

Schritt 4: Formular senden und Zahlungsinstruktionen folgen

* Du kannst jeder Zeit deine Spendenvereinbarung ändern oder kündigen

Tribe of Heart, PO Box 149, Ithaca, NY 14851 USA. Tribe of Heart ist eine registrierte IRS 501(c)(3) Wohltätigkeitsorganisation. Innerhalb der USA sind deine Spenden komplett von der Steuer absetzbar.

  

  

  

  

  

  

Veränderte Leben Wenn einer unserer Filme dein Herz geöffnet hat, ermutigen wir dich, diese kraftvolle Erfahrung mit Freunden, Familienmitgliedern und Kollegen zu teilen - zu Hause, im Klassenraum, in sozialen Medien oder sogar während einer öffentlichen Vorstellung in deiner Gemeinde. Die untenstehenden Kommentare zeigen den wahrlich tiefgreifenden, lebensverändernden Einfluss, den eine Botschaft der Anteilnahme und Gerechtigkeit im Rahmen einer Gemeinschaftsveranstaltung haben kann.

Wie du deine eigene Vorstellung durchführst

Dieser Film erweckt eine Liebe, der ich mich selbst verschlossen habe - wunderschön! (Filmfestivalbesucher)

Ich war unwahrscheinlich bewegt durch den Film. Es war großartig daran erinnert zu werden, was eine Person Gutes tun kann und dass wir alle Verantwortung tragen für diejenigen zu sprechen, die es selbst nicht können. (TV-Zuschauer)

James LaVeck

Ich fühle mich "vollständig", nachdem ich den Film geschaut habe. Er hat Verbindungen hergestellt, mit denen ich nicht jeden Tag in Berührung komme. Ich kam mir grösser vor als ich bin, als ob ich Teil eines grösseren Ganzen bin. (Hochschulstudent)

Das erste Mal hab ich gleichzeitig gelacht und geweint. Ich fühle mich aufgerüttelt und lebendig. (Filmfestivalbesucher)

Dieser Film hat mir mein Herz auf die beste Art und Weise gebrochen. Ich liebe es, wie der Film so viel Mitgefühl zeigt, nicht nur für die Tiere, sondern auch die Bauern. Deren Reise ist unsere Reise, jedermann, der vom Benutzen von Tieren zur bereitwilligen Annahme von Gewaltlosigkeit gegangen ist. Ich möchte diesen Film jedem zeigen, den ich kenne. (Publikumsstimme Kanada)

Ein extrem wichtiger Film, geschaffen mit verblüffender Feinfühligkeit. Wie so viele, habe auch ich nicht auf meine besseren Instinkte gehört. Dank eures Filmes werde ich dafür sorgen, dass meine Enkelkinder lernen Tiere zu lieben und zu würdigen. (Publikumsstimme eines Friedensfilmfestivals)

James LaVeck

Die Menschlichkeit und Zivilcourage der Leute in diesem Film haben mich sehr berührt - Leute, die ihre Werte leben - und das ist es, was sich ändern muss. Über unsere Gebete hinaus können wir verändern wie wir leben. (Filmfestivalbesucher) 

Es ist zu einfach sich unbedeutend zu fühlen und zu glauben, dass ein Einzelner nichts bewegen kann. Danke, dass ihr gezeigt habt, dass das nicht stimmt und dass auch noch so kleine Taten helfen. Es ist eine wirklich bewegende Erkenntnis. (TV-Zuschauer)

Der Film hat innerlich etwas in mir verändert. Danke, dass ihr diesen Tieren Stimmen gegeben habt. Danke, dass ihr mir den Mut gegeben habt mich zu verändern. Danke aus tiefstem Herzen. (Publikumsstimme in Australien)

Während des Films fühle ich, wie mein Herz bricht, wenn ich sehe, wie Tiere behandelt werden. Sie kennen Schmerz und Traurigkeit genau wie wir. Lasst uns sie behandeln wie Menschen sich gegenseitig behandeln. Respektiert sie, liebt sie, so dass nicht nur ihr, sondern auch unser Leben besser wird. Sie werden unsere treuen Freunde werden. (Publikumsstimme in Vietnam) 

James LaVeck

Worte werden niemals ganz ausdrücken können, wie sehr mich diese Dokumentation bewegt hat. Meine Hoffnung ist, dass andere in ähnlicher Weise aufmerksam gemacht werden. Klar, jeder "weiss", was los ist, aber versteht es auch jeder? Nicht, wie es dieser Film schafft. Es gibt keinen besseren. (TV-Zuschauer)

Der Film ermahnt mich, dass es nicht in Ordnung ist "unwissend" zu sein. Ich spürte, "Ich will etwas bewegen." (Publikumsstimme in Japan)

"Der Weg nach Hause" handelt nicht nur von unseren individuellen und kollektiven Reisen zu Wahrheit und Gerechtigkeit, sondern von der "Heimkehr" der Tiere. Sie sind unsere Lehrer, wenn wir es zulassen zu hören - sie anzuhören - und zu lernen. Vielleicht ist das das "Einzige", dass die Gemeinschaft aufrütteln wird. Ich kann es nur hoffen. (Filmfestivalbesucher)  

Wunderschön, feinfühlig gemachter Film. Es macht einen sehr nachdenklich, wie unsere eigene Wahl zur Gewalt auf dieser Welt beiträgt. (Zuschauer einer Katholischen Gemeindevorstellung)

Ich arbeite mit Behinderten und bemühe mich ihnen zu jeder Zeit mit Respekt für ihre individuelle Menschlichkeit zu begegnen. Jedoch dehne ich das nicht auf das gesamte Tierreich aus. Dieser Film hat endlich diese Trennung  infrage gestellt. Ich habe mich wieder auf eine neue Bewusstseinsstufe begeben. (Filmfestivalbesucher)

Dieser Film hat mir wirklich klar gemacht, wie viele Leute verletzt werden, indem sie sich selbst verleugnen - wie Teile von ihnen jeden Tag absterben. Es ist eine unglaublich teilnahmsvolle Geschichte. (Filmfestivalbesucher)

James LaVeck

Ich kann aufrichtig sagen, dass ich ein besserer Mensch geworden bin, nachdem ich den Film gesehen habe. (Filmfestivalbesucher)

Unsere Welt braucht eine solche Botschaft - sie war innig, hoffnungsvoll und inspirierend. Ich bin überwältigt und dankbar. (Filmfestivalbesucher) 

Holistische Gewaltlosigkeit Einführungsvideo
Holistische Gewaltlosigkeit ist ein neuer Weg zur persönlichen Veränderung und gesellschaftlichen Evolution. Es ist vorgesehen, die Erschaffung einer globalen Gewissens-Gemeinschaft zu fördern, errichtet auf einer sich ständig vertiefenden Verpflichtung alle anderen mit Fürsorge und Respekt zu achten und zu behandeln, egal, wie sie sich von uns unterscheiden mögen.

Es gibt viele Formen der Unterdrückung und Gewalt in der Gesellschaft, die aufgrund von Tradition oder Kultur weitgehend ungeprüft bleiben. Sich auf den Weg holistischer Gewaltlosigkeit zu begeben, bedeutet ALLE Formen der Unterdrückung und Gewalt zu hinterfragen, ein besseres Verständnis der gemeinsamen Wurzeln anzustreben und Alternativen zu wählen. Es geht um unfreiwillige - direkte oder indirekte - Teilnahme an Gewalt, Profitieren vom Verletzen anderer oder absichtliche Unterdrückung zu ignorieren. Es geht darum abzulehnen, vorsätzlich die Würde, körperliche Intaktheit, Freiheit oder das Leben eines anderen Individuums zu nehmen, egal wie es sich von uns selbst unterscheidet, sei es ein menschlicher oder tierischer Gefährte.

Diesen Weg zu verfolgen bedeutet nicht perfekt zu sein, sondern sich selbst der Herausforderung zu stellen unser Verständnis, wie unsere Taten andere beeinflussen, zu erweitern und mit der Zeit immer näher dem Ideal der Gewaltlosigkeit gegenüber allem zu kommen. Es ist ein langer Weg der Selbstentwicklung, Integrität und der Dienstleistung. Es legt einen bestimmten Stellenwert auf das Respektieren, Einstehen für und wenn möglich, Bevollmächtigen  derjenigen, die unterdrückt, ausgebeutet oder getötet werden. Insbesondere ist es ein Weg, der Leben wertschätzt und beschützt und die Schönheit und Freude, die wir zusammen schaffen können feiert.

Die Abschnitte unten beschreiben drei verschiedene Arten, holistische Gewaltlosigkeit zum Ausdruck zu bringen, inklusive vieler spezifischer Beispiele für jede Art.

Verpflichtung zu einer ständig geringer werdenden Teilnahme andere zu verletzen und zu töten

Einige Beispiele:

  • Ablehnen an Diskussionen oder Handlungen teilzunehmen, die schutzbedürftige Individuen oder Gruppen an den Rand drängen
  • Unterstützen von Firmen und Institutionen, die sich nicht an rassistischen, speziesistischen, sexistischen, homophoben, behinderten-, fremdenfeindlichen oder anderen diskriminierenden Methoden beteiligen
  • Erwerben von Produkten, die im Einklang mit fairem Handel und fairen Arbeitsbedingungen sind
  • Auswählen von Nahrungsmitteln, Kleidung und Gebrauchsgütern, welche ohne den Gebrauch oder das Töten unserer tierischen Gefährten produziert wurden
  • Unterbinden der Benutzung von biologisch veränderten Produkten, die die genetische Unversehrtheit unserer Umwelt bedrohen
  • Reduzieren oder Beseitigen fossiler Brennstoffnutzung und dem Konsum anderer Produkte, die im Zusammenhang stehen mit Klimastörung und der Vernichtung unserer Biosphäre
  • Abstand nehmen vom Unterstützen von oder Teilnehmen an gesellschaftlich gebilligter Massengewalt, wie z. B. militärischer Aggression, erzwungener Migration und Kampagnen zum Töten von Wildtieren

Verpflichtung gewaltlos einzuschreiten, entsprechend der eigenen Kapazität, wenn andere verletzt werden und für eine Abschaffung von systematischer Schadenszufügung zu arbeiten

Einige Beispiele:

  • Sensibilisieren des Bewusstseins für gewaltfreie Alternativen und gerne anderen helfen diese zu übernehmen
  • Mitgliedern der Öffentlichkeit helfen zu verstehen, dass Opfer von gesellschaftlich gebilligter Gewalt Individuen sind mit einem natürlichen Recht auf Würde und Wert
  • Übernehmen von Sprache und Verhalten, die Vorurteile infrage stellen und Fürsorge und Respekt gegenüber denjenigen, die an den Rand gedrängt oder unterdrückt sind, zum Ausdruck bringen
  • Untersuchen, Dokumentieren und Aufdecken von Ungerechtigkeiten
  • Zusammenschließen mit anderen, um gegen Gewalt, Ausbeutung und Unterdrückung anderer Menschen und Mitglieder anderer Arten zu protestieren
  • Arbeiten an der Befreiung derjenigen, die ungerechterweise eingesperrt oder inhaftiert sind oder gegen ihren Willen ausgenutzt werden für Arbeit, Unterhaltung, sexuelle Befriedigung, wissenschaftliche Experimente, Züchtung, das Erreichen militärischer Ziele oder die Produktion von Nahrungsmitteln, pharmazeutischer oder Konsumgüter
  • Denjenigen helfen in Sicherheit zu kommen und ihr Wohl wiederherzustellen, die traumatisiert wurden durch Missbrauch und Gewaltanwendung
  • Schützen und Wiederherstellen von gefährdeten Lebensräumen und Ökogemeinschaften
  • Denjenigen Hilfe leisten, deren Zuhause gefährdet ist oder die es verloren haben aufgrund von wirtschaftlicher Ungerechtigkeit, Umweltzerstörung, sogenannter ethnischer Säuberung oder Krieg
  • Beteiligen an zivilem Ungehorsam, um ungerechte Methoden und Gesetze anzufechten
  • Ausbilden anderer über die Bedrohungen für Gesundheit und Sicherheit des einzelnen, für die Artenvielfalt und das Überleben aller Arten insgesamt, dargestellt durch Übervölkerung, Ausstoß von Treibhausgasen, Gentechnik, Weitergabe von Waffen und Nukleartechnologie

Verpflichtung die Integrität der Prinzipien holistischer Gewaltlosigkeit im Rahmen des eigenen Verstehens und Könnens zu schützen und deren evolutionäre Vervollkommnung zu unterstützen

Einige Beispiele:

  • Pflegen von gerechten und respektvollen Gemeinschaftsformen, der Koexistenz und Konfliktlösung
  • Unterrichten der Prinzipien offener Regierungs- und Basisdemokratie; Aufdecken von Regierungs- und Industriezerrüttung und Zerstörung von Rechtsbewegungen
  • Ausüben von transparentem Führungsverhalten; Konfrontieren von missbrauchenden, korrupten und betrügerischen Führungs-Vorbildern
  • Bevollmächtigen neuer Aktivisten und Hilfe leisten beim Erlernen altruistische Bestrebungen zu schützen vor Zynismus, Ausnutzung und Inbesitznahme
  • Durchbrechen von Vorurteils-Kreisläufen, Gewalt und sozialer Entrechtung
  • Entwickeln neuer Methoden von Protest, Ermittlung, Klagewegen, Heilungsprozessen, Bevollmächtigung, Versöhnung und Lehren
  • Mithelfen bei der Kreation von gewaltfreien und nicht ausbeuterischen Kunstformen, Unterhaltung, Konsumartikeln, Gesetzen, öffentlicher Ordnung, Wissenschaft und Technologie
  • Studieren der Geschichte der Sozialbewegungen und Lehren der Prinzipien holistischer Gewaltlosigkeit
  • Kreieren innovativer Kampagnen, die körperlich-seelisches Wohlbefinden, soziale und ökonomische Gerechtigkeit und Weltfrieden fördern
  • Entwerfen von holistischen Mustern für eine individuelle Moralentwicklung, gesellschaftliche Evolution, ökologische Wiederherstellung und harmonische Koexistenz zwischen Menschen und unseren tierischen Gefährten